c. wichtendahl. galerie. kunstkonzepte

 

Homegalerieausstellungenaktuellkünstler/inneneditionenkontakt


 

 

 

 

 

 

 

 

Annette Schröter

Fenster 2

2007

Papierschnitt

225 x 120 cm

 

ANNETTE SCHRÖTER

Papierschnitt

 

 

 

 

 

 

 

 

  
 


  

Annette Schröter ist bekannt für ihre farbintensive Malerei, wie auch für ihre großformatigen Papierschnitte. Die Ausstellung in der Galerie Wichtendahl zeigt mehr Wildwuchs aus Leipzig – ihre neuen Cutouts. Die radikale Reduzierung auf Lineaturen sowie nur eine Papierfarbe führt zu einer sehr klaren Bildsprache, die ihre Vielschichtigkeit erst bei sorgfältiger Betrachtung offenbart. Annette Schröter sieht das Ungewohnte im Gewohnten, hält eigentlich unspektakuläre Momente fest. Das Vertraute wird einem anderen Blick untergeordnet. Annette Schröter thematisiert die Ambivalenz der Bilder, ihre trügerische Schönheit. Erinnerungsbilder der Kindheit oder scheinbar romantische Idyllen bergen Spuren von Vandalismus oder Graffiti.

Leipzig gilt als Graffiti-Hochburg Deutschlands. Annette Schröter ist dieser Behauptung nachgegangen. Sie zeigt in den neuen Papierschnitten Bilder ihrer Stadt: Verlassene Architekturen und Mauerreste, die sowohl von der Natur als auch von den Menschen zurückerobert werden. Sie sind aus ihrem Umfeld gelöst, erhalten so eine fast skulpturale Qualität. Könnten diese Stadtansichten überall sein? Sie erscheinen uns vertraut und wirken doch so fremd.